Abfallsammlung

Menschen, Technik, Straßenverkehr - bei der Abfallsammlung ist vieles zu beachten! Das sichere Sammeln von Abfällen gelingt nur, wenn eine Vielzahl unterschiedlicher Voraussetzungen eingehalten wird.

Angefangen bei der Sicherheit des Fahrzeugs und der richtigen Warnkleidung über die Planung einer gefahrenminimierten Route bis zum Verhalten der Abfallwerker im Straßenverkehr - alles spielt eine große Rolle.

Sonderrechte im Straßenverkehr

Die Straßenverkehrsordnung (StVO) räumt in § 35 (6) korrekt gekennzeichneten Abfallsammelfahrzeugen weitreichende Sonderrechte ein:

"Fahrzeuge, die […] der Müllabfuhr dienen und durch weiß-rot-weiße Warneinrichtungen gekennzeichnet sind, dürfen auf allen Straßen und Straßenteilen und auf jeder Straßenseite in jeder Richtung zu allen Zeiten fahren und halten […]. Personen, die hierbei eingesetzt sind oder Straßen oder in deren Raum befindliche Anlagen zu beaufsichtigen haben, müssen bei ihrer Arbeit außerhalb von Gehwegen und Absperrungen auffällige Warnkleidung tragen."

Das Fahren auf der Gegenspur hat den Vorteil, dass die Straße nicht zu Fuß mit dem Behälter überquert werden muss. Nachteilig sind jedoch die zusätzlichen Gefährdungen durch Irritationen der anderen Verkehrsteilnehmer: Immer wieder trifft die Wahrnehmung der Sonderrechte bei anderen Verkehrsteilnehmern auf Ungeduld, Unverständnis und Unkenntnis. Insofern sind damit zusätzliche Gefahren verbunden, die es zu minimieren gilt:Generell sollte das Abfallsammelfahrzeug so fahren, dass die Manöver für andere Verkehrsteilnehmer vorhersehbar und verständlich sind.

  • Die sicherste Lösung ist, eine Straße zwecks beidseitiger Leerung zweimal zu durchfahren. Das Pendeln zwischen zwei Seiten ist gefährlich, Seitenwechsel sollten daher nur dann eingeplant werden, wenn es unumgänglich ist.

Literaturhinweise

DGUV Regel 114-601 - Branche Abfallwirtschaft - Teil I: Abfallsammlung

TRBA 213 - Abfallsammlung: Schutzmaßnahmen

DGUV Information 214-033 (bisher: BGI 5104) - Sicherheitstechnische Anforderungen an Straßen und Fahrwege für die Sammlung von Abfällen

DGUV Information 214-058 (bisher: BGI/GUV-I 8611) – Maßnahmen zur Minderung der Lärmgefährdung bei der Abfallsammlung

Artikelaktionen