Lastverteilungsplan

Eine falsche Verteilung der Ladung (Last) kann das Fahrverhalten des Fahrzeuges beeinträchtigen (z. B. Wanken oder eine eingeschränkte Lenkfähigkeit auf glattem Untergrund).

Deshalb gilt:

  • Vermeiden Sie einseitige Beladung.
  • Beladen Sie Fahrzeuge nur so, dass die zulässigen Werte für
    • Gesamtgewicht,
    • Achslasten (Mindest- u. Maximallast),
    • statische Stützlast (bei Starrdeichselanhängern) und
    • Sattellast eingehalten werden.

Doch welche Hilfen gibt es?

  • Einige Fahrzeuge sind mit Manometern am Fahrzeugrahmen oder Anzeigen im Display des Lkw-Armaturenbretts ausgestattet, die Angaben zu den tatsächlichen Achslasten enthalten.
  • Manche Betriebe bieten ihren Fahrern Hilfestellungen, indem sie seitlich am Fahrzeug den Bereich, in dem der Schwerpunkt der Last liegen muss, markieren.
  • Der sogenannte "Lastverteilungsplan" (LVP) des Fahrzeugs. Falls für Ihr Fahrzeug kein LVP vorliegt, kann er entweder über den Fahrzeughersteller bezogen oder mit der CD-Rom "Lastverteilungsplan" der BG Verkehr erstellt werden.

Die BG Verkehr stellt Ihnen als CD Rom den "Lastverteilungsplan LVP 4.0 + Grundzüge der Ladungssicherung" mit umfangreicher Anleitung zur Verfügung. Sie können ihn im Medienkatalog bestellen.

Demoversion

Zum Lastverteilungsplan LVP 4.0 steht eine Demoversion zur Verfügung. Die Demoversion verfügt über alle Funktionen, lediglich speichern und drucken ist hiermit nicht möglich.
Demoversion herunterladen

Update

Hier steht für Sie das Update für die Vollversion zum download bereit.
Update herunterladen

Artikelaktionen