Umgang mit Gefahrstoffen

Wirkung von Gefahrstoffen

Gefahrstoffe sind Stoffe mit gefährlichen Eigenschaften, die z.B. explosionsgefährlich, brandfördernd, hochentzündlich, leichtentzündlich oder giftig sein können. Häufig sieht man einem Stoff seine Gefährlichkeit nicht an oder die Wirkung tritt erst verzögert auf, wenn die Exposition längst abgeschlossen ist. Dann ist der Umgang mit Gefahrstoffen an besondere Ermittlungen sowie Informations- und Unterweisungspflichten gebunden. Die speziellen Schutzmaßnahmen orientieren sich an den Arbeitsverfahren und folgen einer vorgeschriebenen Rangfolge. Der Umgang mit Gefahrstoffen muss also geübt sein und besondere Vorsicht ist geboten, damit die Gesundheit von Beschäftigten nicht gefährdet wird.

Die Aufnahme von Gefahrstoffen kann auf verschiedenste Weisen auch unbewusst erfolgen. Gefahrstoffe können inhaliert, verschluckt oder über die Haut aufgenommen werden. Dabei kann es zu mittelbaren (knallen, explodieren, brennen) oder unmittelbaren (Verätzungen der Haut) Einwirkungen kommen.

Schutz vor gefährlichen Einwirkungen

Wer mit Gefahrstoffen umgeht, muss sich entsprechend der Gefährdungsparameter schützen. Ziel der Maßnahmen sollte es immer sein, eine direkte Exposition gegenüber dem Gefahrstoff zu vermeiden. Wenn dieser Kontakt nicht zu verhindern ist, bleibt neben den technischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen nur noch der Einsatz von geeigneter Persönlicher Schutzausrüstung (PSA).

Für die Auswahl und die Bereitstellung ist der Unternehmer verantwortlich. Dieser sollte die Beschäftigten in die Auswahl der PSA im Vorwege mit einbeziehen. Sicherheitstechnisch wird er dabei von seiner Sicherheitsfachkraft und seinem Arbeitsmediziner beraten.

Lagerung am Arbeitsplatz

Am Arbeitsplatz darf immer nur die zum Fortgang der täglichen Arbeit benötigte Menge an Gefahrstoffen lagern. Größere Gebinde müssen in sicheren Lagerräumen aufbewahrt werden, die den entsprechenden Brandschutzvorschriften entsprechen.
 

Weitere Informationen zum Thema Gefahrstoffe

 

Artikelaktionen