Profis an der Rampe

Profis an der Rampe


Spediteure, Lkw-Fahrer und Verladepersonal sind täglich Gefahren ausgesetzt, wenn es darum geht Güter im Rahmen des Speditionsverkehrs zu verladen und anschließend an ihren Bestimmungsort zu transportieren. Schulungen zum Thema Arbeitssicherheit sind daher für Speditionsmitarbeiter Pflicht und müssen regelmäßig aufgefrischt werden. Die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft hat deshalb einen neuen Unterweisungsfilm heraus gebracht, der in ihren Mitgliedsunternehmen zur Schulung der Mitarbeiter eingesetzt werden kann.

 

Ziel des Films ist es, realitätsnahe Betriebsabläufe im Speditionsumfeld darzustellen, um den Betrachter gedanklich in Praxissituationen zu versetzen. Dabei werden Kerninhalte und Abläufe zum sicheren Be- und Entladen, typische Störungen und Fehlverhalten, das Erkennen von Gefährdungen sowie die generelle Sensibilisierung für Arbeitssicherheitsthemen beim Verladen von Speditionsgütern vermittelt.

Zur realistischen Darstellung der Alltagssituationen führte das Filmteam die Dreharbeiten in echten Speditionen mit echten Angestellten, die sich als Schauspieler zur Verfügung stellten, durch. In kurzen Sequenzen zeigen die erfahrenen Mitarbeiter, worauf es beim Verlassen des Lkw, bei der Kommunikation mit dem Einweisungspersonal oder bei der Arbeit auf der Laderampe ankommt. Als Ergänzung enthalten die Videos Textelemente, die die zentralen Verhaltensweisen nochmals im Bild hervorheben und auch textlich verdeutlichen.

Endergebnis der Produktion ist eine Multimedia-DVD, die sowohl die ca. 3-5 minütigen Videosequenzen mit einer Gesamtlänge von ca. 25 Minuten, weiterführende Zusatzmaterialien wie Regelwerke, Muster und Vorlagen, die interaktiv vom Lernenden bearbeitet werden können als auch weiterführende Lerninhalte in Form von Standbildern oder ergänzenden Filmsequenzen zu technischen Details und Arbeitsabläufen enthält.

 

Zielgruppen des Films sind:

• Beschäftigte in Transportunternehmen, insbesondere Fahrer und Verladepersonal,

• Unternehmer und Vorgesetzte mit direktem Bezug zu Fahr- und Ladetätigkeit,

• Disponenten, Verantwortliche für Verladeprozesse wie Lademeister;

• Fachkräfte für Arbeitssicherheit im Rahmen ihrer Unterstützung betrieblicher Vorgesetzter bei innerbetrieblichen Schulungen und Unterweisungen

 

Ziele des Films:

• die Identifizierung von typischen Arbeitsabläufen in Bezug auf Arbeitsumgebung, Arbeitsabläufe, Störungen und häufig toleriertes Fehlverhalten;

• das Erkennen von Gefährdungen und Zuordnung geeigneter Verhaltensweisen zu deren Vermeidung - Transfer auf die eigene Arbeitssituation und das eigene Verhalten;

• die Vermittlung von Kerninhalten zum sicheren Be- und Entladen;

• Sensibilisierung auf Arbeitssicherheitsthemen, die in Verbindung mit dem Be-und

Entladen stehen. 

 

Die Berufsgenossenschaft ist für über 100.000 Unternehmen aus der Gütertransportbranche zuständig. Diese sollen mit der Multimedia DVD und den Unterweisungsfilmen unterstützen werden. Speditionen und Arbeitssicherheitsverantwortliche können diese im Rahmen von Unterweisungsgesprächen und Schulungen verwenden. Darüber hinaus ist sie aber auch zum Selbststudium für Beschäftigte in Transportunternehmen, Unternehmer und Vorgesetzte gedacht.


Materialnummer: 670-300-064

Stand: 07/2013


Preis für Mitglieder:
0.00 Euro


Preis für Nicht-Mitglieder:
Euro


Preisangaben verstehen sich zzgl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten.



Artikelaktionen