Gesund und sicher - Arbeitsplatz Lkw

Die Tätigkeit als Lkw-Fahrer/in ist mit einer Vielzahl von Gefährdungen und Belastungen verbunden. Neben möglichen Verkehrs- und Arbeitsunfällen ist die Beeinträchtigung der Gesundheit beispielsweise durch langes Sitzen und das mitunter anstrengende Be- und Entladen nicht zu unterschätzen. Unregelmäßige Arbeitszeiten und Nachtarbeit sowie falsche Ernährung stellen ebenfalls ungünstige Faktoren dar.

Das Moderatoren-Konzept "Gesund und sicher - Arbeitsplatz Lkw" der BG Verkehr setzt auf die alltäglichen Erfahrungen der Fahrerinnen und Fahrer, die ihre Kenntnisse in Seminare einbringen und – unterstützt von speziell ausgebildeten Moderatorinnen und Moderatoren – selbst Lösungsstrategien für Belastungen ihres beruflichen Alltags erarbeiten. Teilnehmende sowie Moderatorinnen und Moderatoren entwickeln dabei gemeinsam Strategien zu Stressbewältigung, zum Be- und Entladen, zu Ermüdung und weiteren Themen. Dabei kommt es zu überraschenden Erkenntnissen, immer verbunden mit der Frage: Was heißt das für die Praxis?

Folgende Themenbausteine enthält das Programm:

A1 Belastung und Beanspruchung B1 Entstehung von Unfällen
A2 Sitzen, heben, tragen B2 Sicher Fahren
A3 Sehen und erkennen B3 Sicher arbeiten
A4 Klima B4 Sicher be- und entladen
A5 Lärm B5 Pannen und Notfälle
A6 Ernährung  
A7 Ermüdung C1 Stress- und Stressbewältigung
A8 Arbeitszeit und Erholung C2 Konflikte und Konfliktbewältigung
A9 Einflussfaktor Alter  
A10 Gesundheitliche Betreuung D Kipperunfälle
A11 Alkohol, Drogen, Medikamente  

Teile des Moderatorenprogramms, welche sich auf Sicherheit und Gesundheitsschutz beziehen, können für die Weiterbildung von Lkw-Fahrerinnen und Fahrern im Rahmen des Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) verwendet werden.

Ausgebildete Moderatoren, welche das Programm in Ihrem Unternehmen umsetzen können, stehen bundesweit bereit.
Liste der ausgebildeten Moderatoren

Ausbildung zur Moderatorin/zum Moderator im Programm "Gesund und sicher - Arbeitsplatz Lkw"

Die Moderatoren werden in einem fünftägigen Seminar auf ihre Aufgabe vorbereitet.

Folgende Mindestvoraussetzungen müssen nachgewiesen werden:

  • eine Ausbildung als Fahrlehrer/in, Meister/in, Techniker/in, Ingenieur/in oder Vergleichbares (nach Absprache)
  • Erfahrung in der Erwachsenenbildung
  • Erfahrung im Umgang mit Lkw
  • die Teilnahme an einem BG-Seminar

Für die Ausbildung werden ausgearbeitete Materialien zur Verfügung gestellt.

Moderatorinnen und Moderatoren aus Mitgliedsbetrieben der BG Verkehr, die das Programm "Gesund und sicher – Arbeitsplatz Lkw" ausschließlich zur Präventionsarbeit in ihren eigenen Betrieben nutzen, entstehen keine Kosten für die Ausbildung.

Nach erfolgreichem Abschluss des Seminars erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat. Das Zertifikat ist für drei Jahre gültig. Sie verpflichten sich, in regelmäßigen Abständen an einem Erfahrungsaustausch bzw. einer Weiterbildung zum Programm teilzunehmen. Nur so ist eine Verlängerung der Lizenz möglich. Die Einladung erfolgt durch die BG Verkehr, wobei nur Moderatorinnen und Moderatoren berücksichtigt werden, die ihre durchgeführten Veranstaltungen zurückmelden.

Artikelaktionen