Schüttguttransporte - Kraftfahrer

Tätigkeiten

  • Gütertransport vorwiegend im Nahverkehr / auf Baustellen
  • Be- und Entladung
  • Mitarbeit auf der Baustelle
  • Reinigung und Wartung der Fahrzeuge sowie gelegentliche Mithilfe in der Werkstatt

Lärmquellen

  • Straßenverkehrslärm
  • Motorgeräusche des eigenen Fahrzeuges
  • Lärm bei der Be- und Entladung: z. B.: Lärm von Erdbaumaschinen und Lärm bei der Bedienung von Ladeeinrichtungen (z. B. Ladekrane)
  • Hintergrundgeräusche, z.B. auf Baustellen
  • Baumaschinen, die selbst bedient werden
  • Hochdruckreiniger bei der Fahrzeugreinigung
  • Bei Hilfsarbeiten in der Werkstatt: z. B. Schlagschrauber und Winkelschleifer

Grünes Rechteck
Lärmtafel grün

LEX,8h < 80 dB(A)

Transporte, ohne lärmintensive Baustellen- und Werkstattarbeiten


LEX,8h = 80 - 84 dB(A)

Fahrer von Fahrzeugen mit Ladekran (Bedienstand an der Fahrerkabine, Kraneinsatz ca.1-3 Stunden pro Tag)

LEX,8h ≥ 85 dB(A)

Kraftfahrer, die auf Baustellen auch lärmintensive Arbeiten erledigen (z. B. Bodenverdichtung mit Rüttler, Einsatzzeit ≥ 0,5 Stunden pro Tag)

 Maßnahmen zur Minderung der Belastung

  • Maßnahmen der LärmVibrationsArbSchV und TRLV beachten
  • Berücksichtigung der Lärmemissionen als Auswahlkriterium bei Neuanschaffungen
  • Fahrzeuge müssen dem heutigen Stand der Lärmminderungstechnik entsprechen
  • Schulung der Fahrer zur verhaltenen und Kraftstoff sparenden Fahrweise
  • Gehörschutz bei lauten Hilfsarbeiten, z. B. Einsatz von Rüttlern, Schlagschraubern oder Winkelschleifern

Artikelaktionen