Verhalten im Pannenfall

Auch wenn der Lkw gut gewartet ist sind Pannen nie völlig auszuschließen. Man sollte sich daher nicht ärgern, wenn so etwas einmal passiert. Viel wichtiger ist es, professionell zu handeln:

Verhaltensmaßnahmen im Fall der Fälle

  • Warnblinkanlage schon beim Ausrollen des Fahrzeugs einschalten und dann eingeschaltet lassen, wenn möglich auf den nächsten Parkplatz rollen, sonst:
  • Fahrzeug an den äußersten rechten Fahrbahnrand, wenn möglich auf die Bankette stellen,
  • Lenkung zum Fahrbahnrand hin einschlagen, d.h. bei rechts abgestelltem Fahrzeug Lenkung nach rechts,
  • bei Dunkelheit oder schlechter Sicht Standlicht einschalten,
  • Warnweste anziehen.
  • Alle Insassen sollen aussteigen und sich abseits der Fahrbahn/hinter der Schutzplanke aufhalten, sofern eine unmittelbare Gefahr besteht.
  • Warndreieck und andere Warneinrichtungen (Warnleuchte, tragbare Blinkleuchte) in ausreichender Entfernung aufstellen. Bedenken Sie die Geschwindigkeit des fließenden Verkehrs und eventuelle Sichteinschränkungen (z. B. Kurve, Kuppe).
  • Wege nach Möglichkeit abseits der Fahrbahn/hinter der Schutzplanke zurücklegen; falls nicht möglich: am äußersten Fahrbahnrand gehen und Blickrichtung stets zum fließenden Verkehr.
  • Hilfe über Notrufsäule, Mobiltelefon herbeirufen.
  • Präzise Angaben machen, 5W-Regel beachten.
  • Keinesfalls die Fahrbahn betreten, solange der Verkehr noch fließt
  • Ruhe bewahren und andere Beteiligte beruhigen

Notruf-Infos: 5-W-Regel

  • Wo ist die Pannen- bzw. Unfallstelle?
  • Was ist passiert?
  • Wie viele Personen sind verletzt?
  • Welche Verletzungen
  • Warten auf Rückfragen

 

Artikelaktionen