Maschinenparks

In vielen Nebenwerkstätten kommen eine Reihe von Metall- und Holzbearbeitungsmaschinen zum Einsatz.

Hierbei handelt es sich heute in der Regel um computergesteuerte Bearbeitungsmaschinen (CNC). Aber auch ältere Geräte für die manuelle Bedienung finden nach wie vor ihre Berechtigung. Dabei entstehen häufig Gefährdungen durch sich drehende Werkzeuge oder Werkstücke. Der Umgang mit diesen Geräten wird von geschulten Beschäftigten durchgeführt. Nichts desto trotz ist auch hier die Einhaltung von sicherheitstechnischen Vorschriften unumgänglich. Nähere Informationen hierzu finden Sie u.a. in der DGUV Regel 100-500 (bisher: BGR 500) - Betreiben von Arbeitsmitteln.

DGUV Regel 100-500 (bisher: BGR 500) - Betreiben von Arbeitsmitteln

 

Artikelaktionen