Eis und Schnee entfernen ohne Gefahr

Der Winter steht vor der Tür und bringt Frost und Schneefall mit sich. Lkw-Fahrer sollten ihr Fahrzeug vor Fahrtantritt deshalb kontrollieren und so freimachen, dass andere Verkehrsteilnehmer nicht durch herabfallende Dachlasten gefährdet werden. Für das risikofreie Räumen gibt es unterschiedliche Lösungen.

Die sicherste Lösung sind Arbeitsbühnen, die speziell für das Entfernen von Eis und Schnee konzipiert wurden. Sie sind standsicher und verfügen über einen sicheren Aufstieg, einen rutschhemmenden Bodenbelag und einen umlaufenden Schutz gegen Absturz. Zum Räumen selbst braucht der Fahrer einen geeigneten Schieber oder Besen.

Solche Schnee-Räumstationen werden bundesweit an Rasthöfen und Tankanlagen zur Verfügung gestellt:
Aktuelle Liste der Schnee-Räumstationen herunterladen (Excel-Datei) 

Weitere Möglichkeiten und Hilfsmittel

Bei Planendächern ist die Montage von Luftsäcken unter der Plane eine gute Lösung. Die Luftsäcke werden mittig entlang der Längsachse mithilfe der bordeigenen Luftversorgung aufgepumpt und schaffen so ein Schrägdach, von dem Schnee und Eis herunterrutschen können.

Ist keine technische Unterstützung vorhanden, kann der Lkw-Fahrer auf die leere Ladefläche des Fahrzeugs steigen und von innen unter Zuhilfenahme von Stecklatten oder Ähnlichem gegen die Abdeckplane drücken.

Beim Entfernen von Schnee und Eis können zudem spezielle Leitern mit Standpodest und Rückschutzbügel helfen. Die ausschiebbare mobile Anlegeleiter mit Standpodest kann problemlos am Fahrzeugaufbau mitgeführt werden.

Wird eine Anlegeleiter verwendet, muss sie ausreichend lang sein, da die obersten drei Sprossen nicht benutzt werden dürfen. Der richtige Anstellwinkel liegt bei 65 bis 75 Grad. Außerdem sollte die Leiter mit einem Leitergurt gesichert werden, damit sie nicht umkippt oder wegrutscht.

Einen kompakten Überblick über das sichere Entfernen der gefährlichen Dachlasten gibt der Flyer "Runter mit Schnee und Eis". 
Flyer bestellen oder herunterladen

Artikelaktionen