BG Verkehr auf der A+A

Die richtige Spiegeleinstellung und leicht gemachte Unterweisungen sind die diesjährigen Schwerpunkte der BG Verkehr auf der international führenden Fachmesse für Persönlichen Schutz, Betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit vom 5. bis 8. November 2019 in Düsseldorf.

Sie finden die BG Verkehr am Gemeinschaftsstand der Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) in Halle 10.

Im Fokus: Spiegel richtig einstellen und Unterweisen leicht gemacht

Optimal eingestellte Spiegel helfen Fahrerinnen und Fahrern, alle Bereiche vor, neben und hinter dem Fahrerzeug einzusehen und so Unfälle beim Abbiegen zu vermeiden. Wir zeigen Ihnen anhand unserer Spiegeleinstellplanen oder anderen einfachen Hilfsmitteln wie Leitern, Paletten oder Zurrgurten wie es geht.

Unterweisungen sind für alle Unternehmen ein wichtiger Bestandteil von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Unsere Unterweisungskarten bringen allgemeine Themen und spezielle Fragestellungen anschaulich auf den Punkt und helfen Ihnen mit Infos und Checklisten bei der Vorbereitung und Durchführung.

Sprechstunde Sicherheit und Gesundheit

Neu in diesem Jahr ist die „Sprechstunde Sicherheit und Gesundheit“ am Gemeinschaftsstand. Täglich von 11 bis 13 Uhr bzw. 14:30 bis 16:30 Uhr wird alle 40 Minuten mit den Besucherinnen und Besuchern über ein aktuelles Präventionsthema diskutiert.

Programm der Sprechstunde Sicherheit und Gesundheit
Dienstag, 5. November 2019 Mittwoch, 6. November 2019 Donnerstag, 7. November 2019 Freitag, 8. November 2019

11 bis 11.40 Uhr:
Rudolf Bergen (Deutscher Verkehrssicherheitsrat) mit der Verkehrssicherheits-Jonglage

11 bis 11.40 Uhr:
Dr. Thomas Draxler (BG Verkehr) – Thema: „Psyche hat doch jeder – Gefährdungsbeurteilung und psychische Belastung“

11 bis 11.40 Uhr:
Dr. Björn Ostermann (IFA) – Thema: „Manipulation von Schutzeinrichtungen: verhindern, erschweren, erkennen“

11 bis 11.40 Uhr:
Bernhard Schmaus (BG BAU) – Thema: „Staub war gestern. Bauen ohne Staub. Gewinn für Gesundheit und Image der Branche“

11.40 bis 12.20 Uhr:
Norbert Schneider (BG ETEM) – Thema: „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel – Gefahren und Risiken – fachgerechter Umgang“

11.40 bis 12.20 Uhr:
Kay Neurohr (VBG) – Thema: „Unterweisung im Arbeitsschutz“

11.40 bis 12.20 Uhr:
Katilyn Lippl (BG Verkehr) – Thema: „Posttraumatische Belastungsstörung im Zusammenhang mit Extremereignissen“

11.40 bis 12.20 Uhr:
Norbert Schneider (BG ETEM) – Thema: „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel – Gefahren und Risiken – fachgerechter Umgang“

12.20 bis 13 Uhr:
Edith Münch (BGHM) – Thema: „kommmitmensch – eins ist sicher – Stellschrauben für einen wirksamen Arbeitsschutz“

12.20 bis 13 Uhr:
Dirk Pauers (BGN) – Thema: „Hautschutz – (Chemikalien)schutzhandschuhe, Feuchtarbeit / Tragen von flüssigkeitsdichten Handschuhen“

12.20 bis 13 Uhr:
Gerd Tombült (BG RCI) – Thema: „Prävention im Berufsverkehr“

12.20 bis 13 Uhr:
Edith Münch (BGHM) – Thema: „kommmitmensch – eins ist sicher – Stellschrauben für einen wirksamen Arbeitsschutz“

14.30 bis 15.10 Uhr:
Christian Richter (VBG) – Thema: „Softwareergonomie – oder digitalisierte Arbeitswelten“

14.30 bis 15.10 Uhr:
Dr. Björn Ostermann (IFA) – Thema: „Manipulation von Schutzeinrichtungen: verhindern, erschweren, erkennen“

14.30 bis 15.10 Uhr:
Prof. Karl-Heinz Noetel (Präventionsforum+) – Thema: „Nicht suchen - FINDEN! Die Wissensplattform Präventionsforum+“

14.30 bis 15.10 Uhr:
Rudolf Bergen (DVR) mit der Verkehrssicherheits-Jonglage

15.10 bis 15.50 Uhr:
Martin Küppers (BG Verkehr) – Thema: „Unfallschwerpunkt Rückwärtsfahren“

15.10 bis 15.50 Uhr:
Bernhard Schmaus (BG BAU) – Thema: „Staub war gestern. Bauen ohne Staub. Ein Gewinn für Gesundheit und Image der Branche“

15.10 bis 15.50 Uhr:
Katharina von Rymon Lipinski (KAN) – Thema: „Normung – wer braucht denn so was?!“

15.10 bis 15.50 Uhr:
Gerd Tombült (BG RCI) – Thema: „Prävention im Berufsverkehr“

15.50 bis 16.30 Uhr:
Prof. Karl-Heinz Noetel (Präventionsforum+) – Thema: „Nicht suchen – FINDEN! Die Wissensplattform Präventionsforum+“

15.50 bis 16.30 Uhr:
Rüdiger Reitz (IAG), Martin Schröder (BG ETEM) – Thema: „Sifa-Ausbildung 3.0 am Start: Was ist neu? Was haben jetzige Sifas davon?“

15.50 bis 16.30 Uhr:
Andreas Stephan (VBG) – Thema: „Büroraumakustik“

 

Obendrein lädt das Spiel „Rot-Gelb-Blau – Wissen Sie es genau?“ zum Wissenstest rund um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz ein – täglich von 10 bis 11 Uhr, 13 bis 14 Uhr und 16:30 bis 17:30 Uhr.

Die A+A findet alle zwei Jahre in Düsseldorf statt. Sie ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die Messe wird durch ein vielseitiges und international ausgerichtetes Kongressprogramm begleitet.

www.aplusa.de

Artikelaktionen