BG Verkehr: Beiträge sinken leicht

Auf der Sitzung am 11. April 2019 wurde von den Mitglieder des Vorstandes der BG Verkehr entschieden, den Beitragsfuß für 2018 leicht von 3,10 auf 3,00 abzusenken. Die Absenkung des Wertes führt zu leicht sinkenden Beiträgen.

Der Beschluss des Vorstandes ist vor allem auf den Anstieg der Gesamtentgelte im Jahr 2018 um 6,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückzuführen und spricht für die weiterhin gute Konjunkturlage.

Die Unternehmen meldeten die Lohnsummen für das Jahr 2018 erstmalig nur noch über zertifizierte Lohnabrechnungsprogramme oder mit der Ausfüllhilfe sv.net. Insgesamt verlief die Verarbeitung der gelieferten Daten nahezu reibungslos. Bei der Anzahl der eingereichten digitalen Lohnnachweise und deren Qualität wurden die Werte aus „analoger“ Zeit erreicht und zum Teil sogar übertroffen. Das neue UV-Meldeverfahren läuft also erfolgreich.

Die BG Verkehr bedankt sich bei allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. 

Weitere Informationen zum Beitrag

  • Bereits 2018 hat der Vorstand der BG Verkehr beschlossen, die Ratenzahlung der Beitragsvorschüsse künftig auf elf Raten zu erweitern. Die von den Unternehmen aufzubringenden Vorschüsse werden auf diese Weise gleichmäßig auf das ganze Jahr gestreckt. Voraussetzung für eine Ratenzahlung ist, dass die Vorschussforderung mindestens 300 EUR beträgt.
  • Die BG Verkehr gewährt unter bestimmten Voraussetzungen einen Nachlass von maximal 5 Prozent auf den Beitrag zur Arbeitnehmerversicherung und 25 Prozent auf den Beitrag für die Unternehmerversicherung, Zusatzversicherung und freiwillige Versicherung.
  • Ein Teil der Rentenlasten wird von den Berufsgenossenschaften über einen gesonderten Beitragsfuß nur unter Berücksichtigung der Entgelte solidarisch ausgeglichen. Er wurde für 2018 wie schon im Vorjahr auf 2,40 festgelegt. Dabei handelt es sich um eine Lastenverteilung zwischen den Berufsgenossenschaften zur Entlastung der von Strukturveränderungen besonders betroffenen Branchen. Bis zu einem Lohnsummen-Freibetrag von 219.500 Euro besteht bei dieser Umlage keine Beitragspflicht.
  • Die Beiträge und Vorschüsse für die Zusatzversicherung und die freiwillige Versicherung sind in einer Summe am 15. Mai 2019 fällig.
  • Die Beiträge für den Bereich Seeschifffahrt und für die Sparte Post, Postbank, Telekom werden gesondert festgelegt.

Mehr zum Thema

Artikelaktionen