BG Verkehr-Rechenzentrum zieht um

Anfang Juni wird die BG Verkehr ihr neues Rechenzentrum in Betrieb nehmen. Wegen des Umzuges der IT-Technik ist sie bis auf den Standort in Tübingen (Tel.: 07071 933-0) und den Bereitschaftsdienst der Dienststelle Schiffssicherheit (Tel.: 040 36137-100) am 31. Mai nicht zu erreichen.

Verwaltungsleistungen sollen künftig, so schreibt es auch der Gesetzgeber vor, zunehmend elektronisch angeboten werden. Die BG Verkehr, die bereits seit 2006 mit anderen Unfallversicherungsträgern die IT in einer Interessengemeinschaft weiterentwickelt, wird nun in Kürze ein neues gemeinsames Rechenzentrum in Betrieb nehmen.

„Mit Hilfe des Fachwissens und der Erfahrung der Experten aus den Häusern entwickeln wir für wichtige Verwaltungsprozesse und IT-Anwendungen gemeinsame Lösungen", erklärt Frank Hellwig, Leiter des Geschäftsbereichs IT und Organisation der BG Verkehr. „Einmal für alle" lautet das Prinzip, das kosteneffiziente und benutzerfreundliche Anwendungen hervorbringen soll.

Das neue Rechenzentrum der SIGUV-Interessengemeinschaft („Shared Services Interessengemeinschaft für die gesetzliche Unfallversicherung“) bezieht moderne, sichere und energieeffiziente Serverräume in Alzey. Die Anlage bietet eine Rechner- und Sicherheitstechnik auf dem neuesten Stand der Technik. Weil es um sensible Daten von Versicherten geht, wurde in dem neu gebauten Rechenzentrum dem Datenschutz und Datensicherheit besondere Aufmerksamkeit geschenkt. „Damit setzen wir Maßstäbe hinsichtlich Sicherheit, Energie- und Kosteneffizienz“, so Sabine Kudzielka, Vorsitzende der Geschäftsführung der BG Verkehr.

Artikelaktionen