Verein wirbt für besseres Image

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) und Partner aus der Transport‐ und Logistikbranche wollen der Branche und den Berufskraftfahrern zu einem besseren Ansehen verhelfen. Hierzu haben sie den Verein „PROFI – Pro Fahrer-Image“ gegründet.

Wie der BGL mitteilt, möchte der Verein mehr Wertschätzung für den Berufs des Fahrers erzeugen, die Arbeitsbedingungen des Fahrpersonals verbessern und generell das Image der Logistik optimieren. Außerdem soll die Ausbildung und Qualifizierung von Berufskraftfahrern im Güter- und Personenverkehr gefördert werden.

Der Vereinsgründung vorausgegangen war eine im September 2018 auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover von BGL und dem Fahrzeugwerk Bernard Krone ins Leben gerufene Initiative, deren Schirmherr Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer ist.

Neben den 21 Gründungsmitgliedern von „PROFI – Pro Fahrer-Image“ können Unternehmen und Organisationen, aber auch Fahrer und weitere Einzelpersonen, die der Logistik-Branche nahestehen, Mitglied des Vereins werden.

Weitere Informationen gibt es auf der Website des BGL

Artikelaktionen