Wofür die BG Verkehr 2018 die Beiträge verwendete

658 Millionen Euro gab die BG Verkehr im vergangenen Jahr für die medizinische Versorgung und Entschädigung ihrer Versicherten aus. Rentenzahlungen haben den größten Anteil an den Leistungen.

Es ist Aufgabe der BG Verkehr, bei ihren Versicherten nach einem Arbeitsunfall oder einer Berufskrankheit mit allen geeigneten Mitteln die Gesundheit möglichst vollständig wieder herzustellen und ihnen den Weg zurück ins Arbeitsleben zu ermöglichen. Für die dafür notwendigen stationären Behandlungen und Maßnahmen der häuslichen Krankenpflege wendete sie 2018 insgesamt 91 Millionen Euro auf, für ambulante Behandlung und Zahnersatz 100 Millionen Euro. Dazu kamen Ausgaben in Höhe von rund 66 Millionen Euro für Verletztengeld und vergleichbare Leistungen. Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft erbrachte die BG Verkehr in Höhe von 73 Millionen Euro.

Fortschritte in der Technik tragen dazu bei, die Zahl schwerer Unfälle zu senken und medizinische Erfolge helfen, die Gesundheit vollständig wiederherzustellen. Gerade in der Verkehrswirtschaft kommt es trotzdem immer wieder zu schweren und tödlichen Unfällen – das zeigt die Unfallstatistik der BG Verkehr. Wenn bei den Versicherten eine Heilung nicht oder nicht vollständig möglich ist, erhalten die Betroffenen und bei tödlichen Verletzungen die Hinterbliebenen eine Rente. Insgesamt hat die BG Verkehr einen Bestand von 45.991 Rentenempfängern. 2018 kamen 1.555 neue Rentenempfänger dazu. Die Zahl der neu festgestellten Renten sank leicht um rund 1 Prozent. Rentenzahlungen und vergleichbare Leistungen haben mit rund 328 Millionen Euro den größten Anteil an den Leistungsausgaben, sie machen mehr als 37 Prozent des Gesamthaushaltes aus.

Um die Arbeitssicherheit in den Mitgliedsunternehmen zu erhöhen, gab die BG Verkehr rund 44 Millionen Euro für Prävention und Erste Hilfe in den Unternehmen aus. 85 Millionen Euro betrugen die Vermögensaufwendungen und sonstige Ausgaben – dazu gehören zum Beispiel Beitragsausfälle und Beitragsnachlässe. Die Ausgaben für Verwaltungs- und Verfahrenskosten beliefen sich auf 81 Millionen Euro. Insgesamt betrugen 2018 die Ausgaben der BG Verkehr rund 868 Millionen Euro. 

 

Artikelaktionen