Berufskraftfahrer: Neuer Nachweis der Qualifikation

Als Nachweis der Berufskraftfahrerqualifikation gilt bisher der Eintrag der Schlüsselzahl „95“ im Führerschein. Ab Mai dieses Jahres ersetzt ein Fahrerqualifizierungsnachweis diesen Eintrag.

Die Fahrerlaubnisbehörde stellt den Nachweis auf Antrag aus. Eine Abholung bei der Behörde ist nicht mehr erforderlich, denn der Fahrerqualifizierungsnachweis kann der Fahrerin oder dem Fahrer direkt zugestellt werden. Weiterer Vorteil: Die Ausstellung ist auch bei ausländischen Führerscheinen möglich.

Im Mai soll nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums zudem das Berufskraftfahrerqualifikationsregister seinen Betrieb aufnehmen. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wird das Register führen. Ausbildungsstätten sollen künftig Daten über die Qualifikationsmaßnahmen der Fahrerinnen und Fahrer elektronisch an das KBA zur Speicherung im Berufskraftfahrerqualifikationsregister übermitteln, so dass das Ausstellen von Papierbescheinigungen entfallen kann.

Die Behörden können dann EU-weit auf diese Daten zugreifen, wenn sie zum Beispiel einen Fahrerqualifizierungsnachweis ausstellen sollen.

Weitere Informationen des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur 

Artikelaktionen