Frankreich warnt vor totem Winkel

In Frankreich gilt seit Anfang des Jahres die Pflicht, dass an Fahrzeugen über 3,5 Tonnen Hinweise auf den toten Winkel angebracht werden. Davon betroffen sind auch ausländische Fahrzeuge.

Mit der Maßnahme will das französische Innenministerium die Zahl der Fahrradfahrer und Fußgänger senken, die verunglücken, weil sie im toten Winkel von den Fahrern der schweren Fahrzeuge übersehen werden.

Die Aufkleber, die nach Angaben des ADAC an Tankstellen in Grenznähe oder im Online-Handel gekauft werden können, müssen an den Seiten und am Heck des Fahrzeugs angebracht werden. Der Automobilclub weist darauf hin, dass von der neuen Kennzeichnungspflicht auch Wohnmobile betroffen sind.

Für die ersten zwölf Monate gilt eine Übergangsfrist. Keine Sanktionen drohen, wenn Fahrzeuge in diesem Zeitraum mit seitlichen und hinteren Aufklebern zum toten Winkel versehen sind, die aber nicht strikt den neuen Normen entsprechen.

Artikelaktionen