Impfangebote für Seeleute in Deutschland

Seeleute können sich in deutschen Häfen gegen das Coronavirus impfen lassen. Die Impfungen sind kostenlos. Sie werden von Fachleuten dringend empfohlen, da sie gegen schwere Erkrankungen schützen und Crewwechsel ermöglichen.

In Hamburg, Kiel, Rostock, Bremen und Bremerhaven und in weiteren deutschen Häfen können sich Seeleute – egal welcher Nationalität und unabhängig von der Flagge ihrer Schiffe – gegen das Coronavirus impfen lassen. Die Impfungen sind kostenlos und freiwillig. In der Regel wird das Vakzin von Johnson & Johnson verimpft, da nur eine Impfung erforderlich ist. Für den Transport zu den Impfstellen im Hafen ist gesorgt. In einigen Fällen stehen mobile Impfteams bereit, die an Bord kommen.

Kapitäne sollten ihren Seeleuten Landgang für die Impfungen gewähren. Die Impfungen bieten den besten Schutz gegen schwere Erkrankungen durch COVID-19 und tragen zur Eindämmung der Pandemie bei. Impfungen von Seeleuten sind zudem wichtig, da viele Staaten für Einreisen Impfnachweise verlangen und nur so Landgang und Besatzungsablösungen möglich sind.

Für die Impfungen sollten sich Reedereien und Kapitäne an ihre Schiffsagenten in Deutschland wenden, die dann die weitere Organisation übernehmen. Weitere Einzelheiten sind in den Corona-Infos auf www.deutsche-flagge.de veröffentlicht.

Weitere Informationen der Deutschen Flagge

Artikelaktionen