Neuer Gefahrtarif der BG Verkehr

Am 1. Januar 2022 tritt der neue Gefahrtarif der BG Verkehr in Kraft. Er gilt für die Berechnung der Beiträge für Unternehmen aus dem Bereich Fahrzeughaltungen und erstmalig auch für Seefahrtsunternehmen.

Für die Unternehmen der Sparte Post, Postbank, Telekom gilt weiterhin ein eigener Gefahrtarif.

Im Gefahrtarif werden unter Berücksichtigung des Gefährdungsrisikos Gefahrengemeinschaften gebildet, für die Gefahrklassen festgesetzt werden.

Was hat sich geändert?

Neben den neuen Gefahrklassen für die einzelnen Gefahrtarifstellen sind insbesondere folgende Änderungen gegenüber dem 25. Gefahrtarif hervorzuheben:

  • Für Unternehmen aus dem Zuständigkeitsbereich der ehemaligen See-Berufsgenossenschaft wurden die neuen Gefahrtarifstellen 880 (Gefahrklasse 1,71), 890.1 und 890.2 (jeweils Gefahrklasse 10,14) geschaffen.
  • Für Unternehmen, die mobile oder stationäre Briefdienste erbringen, wurde im 25. Gefahrtarif die neue Gefahrtarifstelle 516 (Gefahrklasse 2,96) eingeführt. In dieser Gefahrtarifstelle sind die Entschädigungsleistungen im Verhältnis zu den Entgelten überproportional gestiegen. Dies hat zu einer deutlichen Erhöhung der Gefahrklasse geführt. Um die Unternehmen, die zu dieser Gefahrtarifstelle veranlagt sind, nicht übermäßig zu belasten, wird die Gefahrklasse im neuen Gefahrtarif in drei Stufen auf den errechneten Wert von 7,07 angehoben.

Auswirkungen auf den Beitrag

Die Gefahrklassen sagen nicht unmittelbar etwas darüber aus, wie hoch die individuellen Beiträge ab 2022 tatsächlich sein werden, sondern geben lediglich wieder, in welchem Verhältnis die Gesamtausgaben der BG Verkehr unter den Mitgliedsunternehmen zu verteilen sind.

Der neue Gefahrtarif ist gültig für die Berechnung der Beiträge ab dem 1. Januar 2022. Die Gefahrklassen werden daher für Unternehmen, die bereits Mitglied der BG Verkehr sind, erstmals im April 2022 bei der Berechnung des Vorschusses für 2022 herangezogen.

Im April 2022 wird die Beitragsumlage für das Jahr 2021 abgerechnet. Für das Jahr 2021 gelten noch die Gefahrklassen des 25. Gefahrtarifs der BG Verkehr. Die Beitragsumlage für das Jahr 2022 auf Basis der Gefahrklassen des neuen Gefahrtarifs erfolgt erst im April 2023. Der Versand der Veranlagungsbescheide erfolgt in der 42./43. Kalenderwoche.

Die amtliche Bekanntmachung des neuen Gefahrtarifs finden Sie auf unserer Homepage.

Hier können Sie sich den Gefahrtarif direkt ansehen (PDF).

Alle Informationen finden Sie auch auf unseren Internetseiten.

Fragen zum Gefahrtarif? Sie finden die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpersonen auf dem Veranlagungsbescheid.

Darüber hinaus erreichen Sie uns auch unter mitglieder@bg-verkehr.de oder der Telefonnummer 040 3980-0.

Artikelaktionen