Weichen für autonomes Fahren gestellt

Das Bundeskabinett hat einem Gesetzentwurf zum autonomen Fahren zugestimmt. Kraftfahrzeuge der Automatisierungsstufe 4 sollen in festgelegten Bereichen im öffentlichen Straßenverkehr im Regelbetrieb fahren können.

Damit ist Deutschland der erste Staat weltweit, der Fahrzeuge ohne Fahrer aus der Forschung in den Alltag holt, betont Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer. Bisher sind autonome Fahrzeuge nur mit Sondergenehmigungen unterwegs.

Bis zum Jahr 2022 sollen Fahrzeuge mit autonomen Fahrfunktionen (Automatisierungsstufe 4) in den Regelbetrieb gebracht werden können. In Stufe 4 bewegen sich vollautomatisierte Fahrzeuge selbstständig. Ein Fahrer muss aber anders als in Stufe 5 (Autonomes Fahren) an Bord sein und in bestimmten Situationen eingreifen.

Das Gesetz muss noch vom Bundestag und Bundesrat beschlossen werden.

Weitere Informationen

Artikelaktionen