Teilnehmer gesucht: Belastung beim Transport von Personen

Die Beschäftigten im Krankentransport, Rettungsdienst oder Bestattungswesen nutzen beim Transport von Personen oft rein mechanische Tragen. Wie groß die körperliche Belastung dabei ist, soll eine Untersuchung unter Federführung der BG Verkehr zeigen. Für die Testphase werden noch Teilnehmer gesucht.

Gemessen wird sowohl der Körpereinsatz beim Verbringen einer manuellen Trage in ein Fahrzeug als auch beim Einsatz von Fahrtragen mit elektro-hydraulischer Unterstützung. Darüber hinaus wird die Belastung beim so genannten Aufschaukeln einer Trage aus der bodennahen Position in Transporthöhe erfasst. Die Messdaten werden anonymisiert gespeichert.

Die BG Verkehr sucht für die Phase vom 25. bis 29. April sowie in der Folgewoche vom 2. bis 6. Mai Zweierteams aus dem aktiven Dienst, die sich für einen Tag von 8 bis 16 Uhr zur Verfügung stellen. Die Probanden erhalten, wenn sie nicht von ihrem Arbeitgeber bezahlt freigestellt werden, neben Verpflegung eine pauschale Tagesentschädigung. Die Messungen finden am Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung in Sankt Augustin bei Bonn statt.

Weitere Informationen und Anmeldung über Christian Ecke, Fachreferent für Bestattungsdienstleistungen, Krankentransport im Rettungsdienst bei der BG Verkehr. E-Mail: christian.ecke@bg-verkehr.de

Artikelaktionen