Gefährliche Müdigkeit am Steuer

Müdigkeit am Steuer kann lebensgefährlich sein. Wer häufig Tagesmüdigkeit verspürt, sollte deshalb nach den Gründen suchen. Darauf weist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hin.

Müdigkeit beeinflusst die Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit negativ. Gefahren werden falsch eingeschätzt.

In manchen Fällen ist eine Schlafapnoe Grund dafür, dass die Nacht nicht ausreichend Erholung bringt. Bei einer Schlafapnoe stockt während des Schlafs immer wieder der Atem. Die Atemaussetzer dauern etliche Sekunden oder gar Minuten. So kommt es zu zahlreichen Weckreaktionen pro Nacht. Sie sind aber meist so kurz, dass die Betroffenen sich am nächsten Morgen gar nicht daran erinnern können. Trotzdem sind die Schlafunterbrechungen häufig genug, um einen erholsamen Schlaf unmöglich zu machen.

Die Konsequenzen sind mangelnde Erholung und Tagesmüdigkeit. Die Gründe für eine Schlafapnoe sind vielfältig, sie kann zum Beispiel durch ein erschlaffendes Gaumensegel ausgelöst werden oder auch durch Übergewicht. „Wenn man regelmäßig am Tage Müdigkeit und mangelndes Konzentrationsvermögen bemerkt, sollte man das nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ein vertrauliches Gespräch mit dem Betriebsarzt kann helfen, die Symptome einzuordnen. Eine weitere Behandlung übernimmt dann der Haus- oder die Fachärztin“, sagt Dr. Jürgen Wiegand vom Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV. „Für Unternehmen kann es sinnvoll sein, ihre Beschäftigten präventiv auf mögliche Ursachen für Müdigkeit hinzuweisen.“

Artikelaktionen