Aktuell

 
Verschiedene Studien zu Verkehrsunfällen verdeutlichen es: Ablenkung im Straßenverkehr gehört zu den häufigsten Unfallursachen. In einer Aktionswoche widmet sich die BG Verkehr schwerpunktmäßig dem Thema.

BG Verkehr startet Aktionswoche gegen Ablenkung

Verschiedene Studien zu Verkehrsunfällen verdeutlichen es: Ablenkung im Straßenverkehr gehört zu den häufigsten Unfallursachen. In einer Aktionswoche widmet sich die BG Verkehr schwerpunktmäßig dem Thema.
Bei steigendem Verkehrsaufkommen häufen sich die schweren Unfälle. Aber ist es realistisch, einen ganzen, langen Fahrertag wach und aufmerksam zu sein? In einem Podcast der BG Verkehr suchen ein Unfallforscher, ein Lkw-Fahrer und eine Verkehrspsychologin nach Lösungen für ein schier unlösbares Problem.

Zwischen Monotonie und Überforderung

Bei steigendem Verkehrsaufkommen häufen sich die schweren Unfälle. Aber ist es realistisch, einen ganzen, langen Fahrertag wach und aufmerksam zu sein? In einem Podcast der BG Verkehr suchen ein Unfallforscher, ein Lkw-Fahrer und eine Verkehrspsychologin nach Lösungen für ein schier unlösbares Problem.
Über die Höhe der Beiträge der BG Verkehr entscheiden viele Faktoren. Dazu gehört auch das Unfallrisiko jeder Branche, das sich in unterschiedlichen Gefahrklassen widerspiegelt. Hier gibt es zum Jahreswechsel Änderungen.

Neuer Gefahrtarif ab Januar 2022

Über die Höhe der Beiträge der BG Verkehr entscheiden viele Faktoren. Dazu gehört auch das Unfallrisiko jeder Branche, das sich in unterschiedlichen Gefahrklassen widerspiegelt. Hier gibt es zum Jahreswechsel Änderungen.
Alle drei Jahre begegnet sich die internationale Gemeinschaft von Präventionsspezialisten auf dem Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Auch die BG Verkehr ist präsent und liefert einen substanziellen Beitrag zum Wissensaustausch.

Die BG Verkehr beim Online-Weltkongress

Alle drei Jahre begegnet sich die internationale Gemeinschaft von Präventionsspezialisten auf dem Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Auch die BG Verkehr ist präsent und liefert einen substanziellen Beitrag zum Wissensaustausch.
Die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung bleibt bis einschließlich 24. November 2021 in Kraft. Das hat das Bundeskabinett beschlossen. Gegenüber der bisherigen Fassung sieht die Verordnung einige Änderungen vor.

Corona-Arbeitsschutzverordnung gilt weiterhin

Die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung bleibt bis einschließlich 24. November 2021 in Kraft. Das hat das Bundeskabinett beschlossen. Gegenüber der bisherigen Fassung sieht die Verordnung einige Änderungen vor.
2020 kamen 58,6 Prozent aller Verkehrstoten in Deutschland auf Landstraßen ums Leben. Mit einer neuen Kampagne macht der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) auf die Risiken aufmerksam und ruft zu verantwortungsbewusstem Verhalten auf.

Kampagne sensibilisiert für Gefahren auf Landstraßen

2020 kamen 58,6 Prozent aller Verkehrstoten in Deutschland auf Landstraßen ums Leben. Mit einer neuen Kampagne macht der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) auf die Risiken aufmerksam und ruft zu verantwortungsbewusstem Verhalten auf.
Das nach wie vor geringere Verkehrsaufkommen in der Corona-Pandemie hat sich auch im ersten Halbjahr 2021 auf das Unfallgeschehen ausgewirkt. In den ersten sechs Monaten des Jahres ereigneten sich deutlich weniger tödliche Unfälle.

Corona wirkt sich auf Unfallstatistik aus

Das nach wie vor geringere Verkehrsaufkommen in der Corona-Pandemie hat sich auch im ersten Halbjahr 2021 auf das Unfallgeschehen ausgewirkt. In den ersten sechs Monaten des Jahres ereigneten sich deutlich weniger tödliche Unfälle.
Reisebusse können bei Unfällen zur Falle für die Insassen werden. Das zeigt eine Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV). Einige Optimierungen könnten die Sicherheit erhöhen.

Studie zeigt Optimierungspotenzial

Reisebusse können bei Unfällen zur Falle für die Insassen werden. Das zeigt eine Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV). Einige Optimierungen könnten die Sicherheit erhöhen.
Hauterkrankungen gehören zu den am häufigsten gemeldeten Berufskrankheiten. Das Präventionsprogramm der gesetzlichen Unfallversicherung "Jugend will sich-er-leben" (JWSL) widmet sich im Berufsschuljahr 2021/22 deshalb dem Thema Hautschutz.

Hautschutz wird Thema in Berufsschulen

Hauterkrankungen gehören zu den am häufigsten gemeldeten Berufskrankheiten. Das Präventionsprogramm der gesetzlichen Unfallversicherung "Jugend will sich-er-leben" (JWSL) widmet sich im Berufsschuljahr 2021/22 deshalb dem Thema Hautschutz.
Noch bis zum 31. Oktober haben Unternehmen mit eigenem Lkw-Fuhrpark die Möglichkeit, beim Bundesamt für Güterverkehr (BAG) Fördermittel für die Anschaffung moderner Fahrzeuge zu beantragen.

Förderprogramm zur Erneuerung von Nutzfahrzeugen

Noch bis zum 31. Oktober haben Unternehmen mit eigenem Lkw-Fuhrpark die Möglichkeit, beim Bundesamt für Güterverkehr (BAG) Fördermittel für die Anschaffung moderner Fahrzeuge zu beantragen.

Brancheninfos

 
Die BG Verkehr, das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) haben in einer Verwaltungsvereinbarung eine Intensivierung ihrer Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Cyber-Sicherheit auf See vereinbart.

Mehr Cyber-Sicherheit auf See

Die BG Verkehr, das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) haben in einer Verwaltungsvereinbarung eine Intensivierung ihrer Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Cyber-Sicherheit auf See vereinbart.
Seeleute können sich in deutschen Häfen gegen das Coronavirus impfen lassen. Die Impfungen sind kostenlos. Sie werden von Fachleuten dringend empfohlen, da sie gegen schwere Erkrankungen schützen und Crewwechsel ermöglichen.

Impfangebote für Seeleute in Deutschland

Seeleute können sich in deutschen Häfen gegen das Coronavirus impfen lassen. Die Impfungen sind kostenlos. Sie werden von Fachleuten dringend empfohlen, da sie gegen schwere Erkrankungen schützen und Crewwechsel ermöglichen.

Neu erschienen

 
Der Versuch, ein wegrollendes Fahrzeug zu stoppen, ist lebensgefährlich. Aber unter Stress ist der Instinkt oft stärker als der Verstand. Wie tragisch das oft endet, zeigt die neue Ausgabe des Magazins der BG Verkehr.

Fatale Fehleinschätzung

Der Versuch, ein wegrollendes Fahrzeug zu stoppen, ist lebensgefährlich. Aber unter Stress ist der Instinkt oft stärker als der Verstand. Wie tragisch das oft endet, zeigt die neue Ausgabe des Magazins der BG Verkehr.
In einem Flyer gibt die BG Verkehr eine kurze Anleitung zum sicheren An- und Abkuppeln sowie Auf- und Absatteln. Das Faltblatt liegt nun auch in mehreren Fremdsprachen vor.

Tipps zum sicheren Kuppeln in mehreren Sprachen

In einem Flyer gibt die BG Verkehr eine kurze Anleitung zum sicheren An- und Abkuppeln sowie Auf- und Absatteln. Das Faltblatt liegt nun auch in mehreren Fremdsprachen vor.
Der Einsatz von Abfallsammelfahrzeugen ist ohne Gefährdung von Personen und Sachen nur möglich, wenn Straßen und Fahrwege die erforderlichen sicherheitstechnischen Anforderungen erfüllen. Eine Informationsbroschüre fasst diese zusammen.

Abfallsammlung: Sicherheitsanforderungen an Straßen und Fahrwege

Der Einsatz von Abfallsammelfahrzeugen ist ohne Gefährdung von Personen und Sachen nur möglich, wenn Straßen und Fahrwege die erforderlichen sicherheitstechnischen Anforderungen erfüllen. Eine Informationsbroschüre fasst diese zusammen.
Wie die Deutsche Post die Beschäftigungsfähigkeit älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichert, zeigt ein Artikel in der neuen Ausgabe von "Arbeit & Gesundheit". Das Magazin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung für Sicherheitsbeauftragte greift ferner das Thema Ladungssicherung in Fahrzeugen der Sprinterklasse auf.

Neue Ausgabe von "Arbeit & Gesundheit"

Wie die Deutsche Post die Beschäftigungsfähigkeit älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichert, zeigt ein Artikel in der neuen Ausgabe von "Arbeit & Gesundheit". Das Magazin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung für Sicherheitsbeauftragte greift ferner das Thema Ladungssicherung in Fahrzeugen der Sprinterklasse auf.

Termine

 
20.09.2021 - 23.09.2021
Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz >
Toronto – online
21.09.2021 - 22.09.2021
Shipping Technics Logistics >
Kalkar
30.09.2021 - 03.10.2021
NUFAM >
Karlsruhe
26.10.2021 - 29.10.2021
A+A und A+A Kongress >
Düsseldorf
09.11.2021 - 12.11.2021
inter airport Europe >
München
11.11.2021 - 12.11.2021
8. Deutscher Fahrlehrerkongress >
Berlin
09.12.2021
Sitzung der Vertreterversammlung der BG Verkehr 2/2021 >
Hamburg
 

Stellenangebote der BG Verkehr

 

Bewerben Sie sich bei uns!

Ingenieur*in (m/divers/w) für die Ausbildung zur Aufsichtsperson >
Hannover (Bewerbungsschluss: 17.09.2021)

Teamleitung Mitgliederabteilung >
Hamburg (Bewerbungsschluss: 23.09.2021)

Sachbearbeitung Bereich Nautik und Ausbildungsüberwachungsstelle >
Hamburg (Bewerbungsschluss: 24.09.2021)

Ausbildung Sozialversicherungsfachangestellte*r (w/divers/m) >
Hamburg (Bewerbungsschluss: 30.09.2021)

Studium Sozialversicherung, Schwerpunkt Unfallversicherung
Hamburg >, Tübingen >, Wuppertal > (Bewerbungsschluss: 30.09.2021) 

Studium Technische Informatik/IT-Engineering (B.Sc.) >
Hamburg (Bewerbungsschluss: 30.09.2021)

Leitung der Abteilung Qualifizierung und Personelles >
Hamburg, Prävention (Bewerbungsschluss: 03.10.2021)

Sachbearbeitung Regress >
Hamburg (Bewerbungsschluss: 03.10.2021)

Leitung Innere Verwaltung >
Tübingen (Bewerbungsschluss: 05.10.2021)

Unfallsachbearbeitung
Wuppertal >, Berlin > (Bewerbungsschluss: 06.10. bzw. 07.10.2021)

Leichtfallsachbearbeitung >
Duisburg, Verbindungsstelle Ausland (Bewerbungsschluss: 10.10.2021)

Leitung Regionalabteilung Prävention >
München (Bewerbungsschluss: 13.10.2021)

Copyright © 2022 BG Verkehr - Alle Rechte vorbehalten.
Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie sich für den Newsletter der BG Verkehr angemeldet haben.

Berufsgenossenschaft
Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BG Verkehr)
Ottenser Hauptstraße 54
22765 Hamburg
www.bg-verkehr.de

Verantwortlich: Sabine Kudzielka, Vorsitzende der Geschäftsführung
Sitz: Hamburg | USt-ID-Nr.: DE 118510453

> Impressum
> Datenschutz
> Kontakt

Titelbild: © Sergey Nivens / Fotolia.com