Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit

Für Sicherheit und Gesundheit im Betrieb zu sorgen ist eine komplexe Aufgabe. Deshalb soll die Unternehmensleitung bei der Erfüllung dieser Aufgabe fachkundige Unterstützung erhalten.

Die Fachkraft für Arbeitssicherheit berät und unterstützt die Unternehmensleitung im Arbeitsschutz, bei der Unfallverhütung und in allen Fragen der Arbeitssicherheit einschließlich der menschengerechten Gestaltung der Arbeit (§ 6 ASiG). Sie hilft der Unternehmensleitung, Sicherheit und Gesundheit auf allen betrieblichen Ebenen zu verankern und berät bereits in der Planung zur sicheren und gesundheitsgerechten Gestaltung betrieblicher Arbeitssysteme.

Derzeit gibt es bei den Unfallversicherungsträgern zwei anerkannte und gleichwertige Ausbildungsformen zur Fachkraft für Arbeitssicherheit (Sifa).

  • Ausbildung im gewerblichen Bereich
  • Ausbildung im öffentlichen Bereich (Fernlehrgang)

Die Unternehmen der Verkehrswirtschaft melden ihre zukünftigen Sifas für die gewerbliche Ausbildung an.
Die zukünftigen Sifas aus der Sparte Post, Postbank, Telekom absolvieren den Fernlehrgang.

Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf der Ausbildungen:

Für zukünftige Sifas aus den Unternehmen der Verkehrswirtschaft 

Für zukünftige Sifas der Sparte Post, Postbank, Telekom

Artikelaktionen