Internationale Zusammenarbeit

Die BG Verkehr engagiert sich auch europäisch und international für ihre Mitglieder und Versicherten. Wichtiges Ziel ist neben dem Austausch und der Weitergabe von Erfahrungen ein abgestimmtes europäisches und internationales Vorgehen, z. B. auf dem Gebiet des Arbeitsschutzes oder des Berufskrankheitenrechts.

Zu den internationalen Betätigungen gehören u.a.:

  • die Beteiligung in den fachbezogenen Sektionen der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS)
  • die Mitarbeit in zahlreichen europäischen und internationalen Normungsgremien
  • die Mitgliedschaft im Internationalen Ausschuss für die Verhütung von Arbeitsunfällen in der Binnenschifffahrt (CIPA)

Internationale Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS) und die Internationale Sektion für Prävention im Transportwesen

Die IVSS ist die wichtigste internationale Institution, die Unfallversicherungsträger und andere Organisationen der sozialen Sicherheit zusammenbringt. Erstes Ziel der IVSS ist die Förderung einer dynamischen sozialen Sicherheit als wichtige Dimension einer sich globalisierenden Welt. Ein weiteres Ziel ist die Schaffung bester Standards in den Verwaltungen der Mitgliedsorganisationen und der Prävention weltweit. Die Vereinigung wurde 1927 gegründet, das IVSS-Generalsekretariat hat seinen Sitz beim Internationalen Arbeitsamt (ILO) in Genf. Die IVSS hat ca. 320 Mitglieder weltweit.

Die BG Verkehr leitet das Generalsekretariat der Internationalen Sektion für Prävention im Transportwesen im Besonderen Ausschuss für Prävention der IVSS. Die Sektion wurde im Rahmen des 20. Weltkongresses für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz am 24. August 2014 in Frankfurt am Main gegründet. Mitglieder sind sowohl Unternehmen als auch Unfallversicherungsträger aus Deutschland und weltweit.

Der Transport von Personen und Waren ist ein grenzüberschreitendes Geschäft mit zahlreichen Facetten auch für die Prävention. Die Sektion fördert hier mit ihren Mitgliedern den internationalen Austausch und die Festlegung guter Präventionsstandards. Gute länderübergreifende Standards für Verwaltungen und Unternehmen bringen nur Vorteile für alle Versicherten und Unternehmen. Die Sektion für Prävention im Transportwesen erreicht diese durch die Organisation von internationalen Symposien, die Beteiligung an Arbeitsgruppen, die federführende Erarbeitung von Richtlinien, Publikationen und ganz allgemein die Verbreitung von guten Präventionsbeispielen weltweit.

Weitere Hintergrundinformationen sowie aktuelle Veranstaltungsübersichten finden Sie auf der Webseite der Sektion.

Kontakt:
IVSS Internationale Sektion für Prävention im Transportwesen
Generalsekretariat
Ottenser Hauptstr. 54
22765 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 3980 2200
Fax: +49 (0)40 3980 2210
E-Mail: secretariat(at)issa-transportation.org

Artikelaktionen