Gurtpflicht

Seit 2014 gilt die Gurtpflicht auch für das Taxigewerbe: Fahrerinnen und Fahrer sowie Fahrgäste müssen sich anzugurten. Zusammen mit dem Airbag ist der Sicherheitsgurt ein unverzichtbares Mittel für mehr Sicherheit. Doch warum halten sich Vorbehalte gegenüber dem Gurt so hartnäckig?

Taxifahrer beim Angurten

Taxifahrerinnen und -fahrer bewegen sich täglich viele Stunden im Straßenverkehr. Die Gefahr, einen Verkehrsunfall zu erleiden, ist daher groß. Nur der Sicherheitsgurt kann bei starker Bremsung oder einem Unfall vor Verletzungen schützen. Der Airbag ist ausschließlich eine ergänzende Einrichtung und als solche auch gekennzeichnet. Mit dem Gurt zusammen bildet er ein präzise aufeinander abgestimmtes Rückhaltesystem. Bei einem Aufprall hält der Gurt die Person auf dem Platz zurück, wo der Airbag seine Schutzwirkung entfaltet.

Nur wenn der Gurt den Körper abfängt, trifft der Kopf zum richtigen Zeitpunkt und in der richtigen Position auf den Airbag, so dass er den Insassen optimal schützt. Übrigens kann der Luftsack nur einmal in Aktion treten. Der Gurt bleibt auch bei einer Mehrfach-Kollision wirksam, etwa bei einem Zusammenstoß mit anschließendem Überschlagen des Wagens.

Vorbehalte gegen den Gurt – was ist dran?

Leider verzichten immer noch viele Taxifahrerinnen und Taxifahrer darauf, den Sicherheitsgurt zu benutzen. Manche haben größere Angst vor einem Überfall als vor einem Verkehrsunfall und meinen, dass der Gurt sie an einer Flucht hindert oder dass sie sich ohne Gurt besser verteidigen können. Auch gibt es immer noch Fahrerinnen und Fahrer, die befürchten, nach einem Unfall nicht schnell genug aus ihrem Fahrzeug zu kommen.

Statistisch gesehen ist aber das Risiko, bei einem Unfall verletzt zu werden, mehr als drei Mal höher, als Opfer eines Überfalls zu werden. Zudem lassen sich moderne Gurte leicht öffnen, so dass sie einen nicht daran hindern, das Fahrzeug schnell zu verlassen. Zudem sollte man sich bewusstmachen, dass das Fahren ohne Gurt ein so hohes Verletzungsrisiko mit sich bringt, dass man sich nach einem Unfall sehr wahrscheinlich gar nicht mehr selbst aus dem Fahrzeug befreien kann. Und wenn man sich gegen einen tätlichen Angriff verteidigen muss? Selbst in einer solchen Situation bietet der Gurt eher mehr Sicherheit, da er die Fahrerin oder den Fahrer in einer sicheren Position hält.

Alles in einem Ordner

Aktuell-Teaser-Medienpaket-Taxi.jpg

Medienpaket Taxi

Hinweise, Unterlagen und Hilfestellungen für einen sicheren Taxibetrieb

Taxi-Film

Aktuell-Teaser-Film-Taxi.jpg

"3533 - Gesund und sicher im Taxi"

Mit den Themen: Taxialltag – Tatort Taxi – Taxifahren als moderne Dienstleistung – Leistungen der BG Verkehr

Corona-FAQs fürs Taxigewerbe

Aktuell-Teaser-Corona-FAQ-Taxi.jpg

Schutz vor dem Coronavirus

Empfehlungen für Taxiunternehmen und ihre Beschäftigten

Seminare

Artikelaktionen