Auswahl und Qualifikation geeigneter Mitarbeiter sowie Leiharbeitnehmer

Was sind die grundlegenden Eigenschaften, die man für Tätigkeiten in der Abfallwirtschaft mitbringen muss? Diese Frage können Sie als Entsorgungsprofi am besten beantworten. Wo Ausdauer und wo Konzentrationsvermögen, wo Organisationstalent und wo Körperkraft angesagt sind - das hängt vom Betrieb, der Tätigkeit, den Kollegen, den zu verwendenden Maschinen sowie vom Umfeld ab. Auswahlkriterien bei Neueinstellungen sind also die für den zu besetzenden Arbeitsplatz gültige Stellenbeschreibung und die hieraus ersichtlichen qualitativen Anforderungen.

Einige Punkte dürfen nicht außen vor bleiben:

  • "Einfache" Aufgaben dürfen in der Komplexität nicht unterbewertet werden.
  • Weniger eine Frage des Schulabschlusses oder der Ausbildung: Ist der Mitarbeiter/die Mitarbeiterin für Themen der Arbeitssicherheit empfänglich?
  • Eine Einarbeitung muss geplant und eingeplant sein! Egal wie simpel die Tätigkeit erscheinen mag - es muss eine Einarbeitungszeit, in der die oder der neue Mitarbeiter nebenher laufen darf, eingeplant werden.

Der Einarbeitungsplan wird in der jeweiligen Personalakte abgelegt!

Beispiel für die Einarbeitung eines Laders bei der Abfallsammlung:

Theoretische Einweisung

  • Funktion, Technik und Gefahren der Arbeit an der Schüttung
  • Warnkleidung
  • Verhalten im Straßenverkehr
  • Schieben und Ziehen von Behältern
  • Nichtleerung ungeeigneter Behälter
  • Verhalten im Notfall
  • Wo sind folgende Dokumente: Arbeitsanweisungen, Notfallplan
  • Umgang mit dem Trittbrett
  • Einweiser-Signale
  • Sichere Kommunikation mit dem Fahrer
  • Umgang mit "spontanen" Bürgerwünschen
  • Umweltgerechtes Verhalten

Praktische Einweisung

  • Ca. 1-2 Stunden am Fahrzeug (Betriebshof)

Artikelaktionen