Abkuppeln

Stellen Sie den Zug möglichst gestreckt ab, um das spätere Ankuppeln zu erleichtern. Betätigen Sie die Feststellbremsen von Zugfahrzeug und Anhänger! Legen Sie die Unterlegkeile an, wenn die Abstellfläche nicht vollkommen eben und waagerecht ist. Dies ist sie nur in den seltensten Fällen.

Beachten Sie beim Trennen der Druckluftleitungen die richtige Reihenfolge:

  1. Vorratsleitung (roter Kupplungskopf)
  2. Bremsleitung (gelber Kupplungskopf)

Öffnen Sie die Kupplung und ziehen Sie das Zugfahrzeug vor. Schließen Sie die Kupplung, falls dies nicht automatisch beim Ausfahren der Zugöse geschieht, falls z. B. nach dem Be- oder Entladen kein Anhänger angekuppelt werden soll.

Achtung

Sichern Sie vor dem Verlassen der Fahrerkabine das Zugfahrzeug immer mit der Feststellbremse. Wurde der Anhänger nur durch Trennen der Verbindungsleitungen festgesetzt, setzt sich der Zug nach dem Kuppelvorgang und Anschließen der Vorratsleitung unkontrolliert in Bewegung.

Ausführliche und weitergehende Informationen enthält die BG-Information "Sicheres Kuppeln von Fahrzeugen" DGUV Information 214-080 (bisher: BGI 599).
Zum Kompendium

Artikelaktionen