Panne, Unfall, Erste Hilfe

Ganz gleich ob Unfall oder Panne, ob Sie selbst beteiligt sind oder helfen: Am Ort des Geschehens gilt stets der gleiche Dreiklang: erst sichern, dann Hilfe rufen und danach Erste Hilfe leisten. Wie Sie das am besten machen, lesen Sie hier:

Taxifahrer mit Mobiltelefon in der Hand bei Panne

Verhalten bei Pannen und Unfällen

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann es jeden treffen: eine Panne oder ein Unfall. Deswegen ist es wichtig zu wissen, was zu tun ist und professionell zu handeln:

  • Vor Benachrichtigung des Pannendienstes, der eigenen Firma oder der Kollegen darauf achten, dass weder man selbst noch der nachfolgende Verkehr gefährdet wird.
  • Die Warnblinkanlage schon beim Ausrollen des Fahrzeugs einschalten, dann auf den nächsten Parkplatz bzw. in die nächste Parkbucht fahren.
  • Wenn das nicht möglich ist, das Fahrzeug am äußersten rechten Fahrbahnrand abstellen.
  • Die Lenkung zum Fahrbahnrand hin einschlagen, also z. B. rechts, wenn das Taxi rechts abgestellt wurde.
  • Bei Dunkelheit oder schlechter Sicht das Standlicht einschalten.
  • Vor dem Aussteigen aus dem Fahrzeug Warnweste anlegen, auf einer vielbefahrenen Straße auf der sicheren Seite aussteigen und sich abseits der Fahrbahn – möglichst hinter der Leitplanke – aufhalten.
  • Warndreieck oder andere Warneinrichtungen (Warnleuchte, tragbare Blinkleuchte) in ausreichender Entfernung aufstellen, vor der Bergkuppe bzw. der Kurve.
  • Den fließenden Verkehr nötigenfalls mit Handzeichen zum langsamen Fahren auffordern, gegebenenfalls Anwesende um Mithilfe bitten: Gegenverkehr warnen, Notruf veranlassen etc.
  • Hilfe an einer Notrufsäule, über ein Mobiltelefon oder per Funk rufen, dabei so genaue Angaben wie möglich machen; nach Absicherung der Unfall- oder Pannenstelle und Absetzen des Notrufs Erste Hilfe leisten.

Erste Hilfe

Nach der Eigensicherung erfolgt die Erste Hilfe für andere beteiligte Personen. Bei schweren Unfällen zählt jede Minute: Untersuchungen zufolge könnten mehr als 10 Prozent der Unfalltoten noch leben, wenn Unfallzeugen sofort Erste Hilfe geleistet hätten.

Erste Hilfe besteht darin, den Verletzten zu retten, die lebenswichtigen Funktionen wiederherzustellen oder aufrecht zu erhalten sowie zusätzliche Schädigungen zu vermeiden bis professionelle Hilfe kommt. Dabei sollte man sich zuerst einen Überblick verschaffen: Wie viele Personen sind verletzt? Wer benötigt am dringendsten Hilfe? Davon hängt die Reihenfolge der Notfallmaßnahmen ab.

Eine verletzte Person sollte möglichst nicht allein gelassen werden. In vielen Fällen kann schon der physische Beistand und ein beruhigendes Wort eines Menschen einem Verletzten helfen.

Oft liegt der Erste-Hilfe-Kurs schon lange zurück und vieles ist in Vergessenheit geraten. Dann sollten Fahrerinnen und Fahrer dringend einen Auffrischungskurs in Erster Hilfe besuchen. Spätestens alle zwei Jahre sollte das Wissen auf den aktuellsten Stand gebracht werden.

Alle Hilfsorganisationen wie z. B. Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter Unfallhilfe, Malteser Hilfsdienst, Arbeiter-Samariter-Bund, DLRG bieten Erste-Hilfe-Kurse an.

Alles in einem Ordner

Aktuell-Teaser-Medienpaket-Taxi.jpg

Medienpaket Taxi

Hinweise, Unterlagen und Hilfestellungen für einen sicheren Taxibetrieb

Taxi-Film

Aktuell-Teaser-Film-Taxi.jpg

"3533 - Gesund und sicher im Taxi"

Mit den Themen: Taxialltag – Tatort Taxi – Taxifahren als moderne Dienstleistung – Leistungen der BG Verkehr

Corona-FAQs fürs Taxigewerbe

Aktuell-Teaser-Corona-FAQ-Taxi.jpg

Schutz vor dem Coronavirus

Empfehlungen für Taxiunternehmen und ihre Beschäftigten

Seminare

Artikelaktionen